Ein Traum aus Tauen

Foto: © isartau.de , Lisa Wagner

Foto: © isartau.de , Lisa Wagner

 

München. Lisa Wagner ist 26 und hat es geschafft. Sie lebt ihren Traum und hat sich mit ihrem eigenen Unternehmen „isartau“ selbstständig gemacht. Wie sie das geschafft hat, was genau dahinter steckt und viele weitere Fragen hat Lisa mir beantwortet.

Gerade in unserer heutigen Zeit wünschen sich viele nicht nur Teil eines Unternehmens zu sein, sondern selbst eines zu führen. Oft scheitert dies nicht am Mangel von Ideen – vielmehr an dem Mut an die eigene Idee zu glauben.

Meinst du das kauft jemand?

Lisa erging es nicht anders.

Im letzten Jahr begab sich Lisa auf die Suche nach geeigneten Halsbändern und Leinen für ihren Hund Emmett. Schick, aber auch funktionell sollte es sein und in der Qualität überzeugen. Als damalige Studentin war für Lisa auch der Preis entscheidend. Ihre Suche blieb erfolglos.

So entschloss Sie sich die ganze Sache selbst in die Hand zu nehmen und entdeckte eine kleine Seilerei in München. Ein Tau und passendes Takelgarn waren schnell gefunden. „Ein Tau bietet den Vorteil, dass es unempfindlich ist. Der Hund kann sich problemlos nass oder auch dreckig machen“, so Lisa. Es war genau das, was ihren Erwartungen in Gänze entsprach.

Schließlich war es ihre Hundetrainerin die, schon kurze Zeit später, auf das praktische Set aufmerksam wurde und das Potenzial erkannte. „Sie überredete mich noch vor Ort eine eigene Facebookseite zu erstellen“, erzählt Lisa.

In ihrer Wohnung, nahe der Isar wieder angekommen, berichtet Sie ihrem Lebensgefährten Anton von der Idee. Dieser ist auch sofort “Feuer und Flamme“. Nun wagte Lisa den ersten Schritt.

Vom Traum zur Wirklichkeit

Bereits eine Woche später erhielt Lisa ihre erste Bestellung und weitere sollten Folgen. Nun musste natürlich ein passender Name her. Von “Lisa’s Tau“ zu “Lisatau“ und schließlich zu „isartau“. „Die Isar repräsentiert für mich Gelassenheit, Schönheit und vor allem Lebensfreude“, berichtet Lisa mir. Regelmäßig geht Sie dort mit Emmett spazieren. Merklich, ein ganz besonderer Ort für das Hund und Halterduo. Die Entscheidung war getroffen – dieser Name sollte es sein. „Es spiegelt meine Produkte und die Seele darin genau wieder.“

Die Qual der Wahl

Mittlerweile erfreut sich isartau großer Beliebtheit. Kein Wunder, denn die Kletterseile und Segeltaue sind auch besonders leicht zu pflegen. Zweckmäßigkeit, Qualität und Design sind Lisa besonders wichtig, schildert sie mir.

Wer sich schließlich für ein isartau entscheidet hat nun die Qual der Wahl. Von Grün bis Rot, von Mint bis zum klassischen Schwarz ist fast jede Farbvariation denkbar. Jeder Hundebesitzer hat die Möglichkeit sich eine ganz individuelle Wunschkombination zusammenzustellen. „Durch diese Individualität und die hohe Qualität wird jedes isartau zum Eyecatcher“, so Lisa.

Abgesehen von der Farbauswahl gibt es unterschiedliche Durchmesser für die Taue. Für die Kleinsten und die ganz Großen ist also etwas Passendes dabei. „Es sieht an allen Hunden toll aus und passt einfach zu jeder Gelegenheit.“

Die Liebe zur Arbeit

Bereits während ihrer Kindheit hat Lisa, gemeinsam mit ihrem Vater, handwerkliche Erfahrungen sammeln können. Für sie entspricht diese Arbeit Ihr selbst in allen Facetten. „Ich hatte einfach unglaubliches Glück und bin jeden Tag dankbar“, erzählt sie.

Jedes Halsband, jede Leine, jeder Anhänger und jedes Spielzeug sind mit Sorgfalt, Liebe und Leidenschaft handgefertigt.  „So steckt in jedem isartau auch immer ein bisschen Lisa.“

 

Ann-Christin (AC)

Schreibe einen Kommentar