Produkttest – Do It Yourself Gesundheitstest von test4pet

IMG_3106

Es gibt wohl nichts, was uns Hundehaltern so sehr am Herzen liegt, wie die Gesundheit unserer Vierbeiner. Neben harmlosen Infekten können Sie genauso unter schwerwiegenden Krankheiten leiden wie wir. Ein Albtraum für Hund- und Halter. Das Tückische – viele Symptome von Erkrankungen zeigen sich nicht sofort, sondern erst später, wenn diese bereits fortgeschritten sind. Nun stellt sich unwillkürlich die Frage, was können wir tun?

 

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

Unser Hund hat vielleicht einfach nur einen schlechten Tag, wirkt müde und nicht ganz so fit. Schon geht es los – das Gedankenkarussell. Ist er krank oder einfach nur etwas schlapp? Sollte ich lieber zum Tierarzt oder doch einen Tag abwarten?

Ich gehe grundsätzlich lieber einmal zu viel als zu wenig und vertraue hier absolut meiner eigenen Intuition. Für Leni ist das kein Problem, schließlich findet sie es beim Tierarzt bisher (toi toi toi) richtig toll, da es dort immer die ein oder anderen Leckereien abzustauben gibt.

 

Vorsorge ist besser als Nachsorge

Vorsorge ist bei unseren Vierbeinern ein ebenso wichtiges Thema, wie bei uns. Leidet der Hund allerdings unter starken Angstgefühlen beim Tierarzt gestaltet sich das extrem schwierig. Schließlich möchten wir ihm diesen Stress nur zumuten, wenn es absolut notwendig ist.

Dieses Thema beschäftigt mich schon lange, weswegen ich in Büchern recherchiert, das Internet durchforstet und meinem Tierarzt diverse Fragen gestellt habe. Schon häufig ist mir der Gedanke gekommen, wie toll es wäre selbst einen kleinen Check-up durchführen zu können. Für ein Tierarztstudium ist es, was mich betrifft, sicherlich etwas zu spät… also was ist hier die Lösung?

Vor ein paar Wochen bin ich, passend zu diesem Thema, von test4pet gefragt worden, ob ich ihren DIY-Gesundheitstest ausprobieren möchte. Diesen haben wir nun auf Herz und Nieren für euch geprüft.

IMG_3089

 

Test4pet im Überblick

Test4pet hat sich dem Gedankenkarussell von uns Tierbesitzern gewidmet und einen Test entwickelt, der uns selbst einen kurzen gesundheitlichen Check-up ermöglicht.  Neben der klassischen Blutuntersuchung kann auch der Urin unserer Vierbeiner schon Aufschluss über den gesundheitlichen Zustand geben. Hierüber kann eine schnelle Überprüfung von Blase, Harnwegen, Zucker, Nieren, Blut im Urin und der Leber erfolgen.
IMG_3092

Pro Packung sind jeweils zwei Teststreifen enthalten. Die Anwendung ist mit, aber auch ohne App möglich. Auf den Streifen ist ein abscannbarer Code zu finden (bisher nur im Google Playstore verfügbar). Innerhalb der App könnt Ihr dann ein individuelles Profil für euren Vierbeiner anlegen und die Ergebnisse dort speichern. Bei einer regelmäßigen Nutzung gerät so nichts in Vergessenheit.

 

Test4pet in der Anwendung

Der Test funktioniert simpel und ist schnell durchführbar.  Wichtig ist, dass dieser erst kurz vor der Anwendung geöffnet wird. Bei unserer morgendlichen Spazierrunde setzt Leni meist nach den ersten zwei Minuten Urin ab, daher habe ich unseren bereits zu Hause aus der Verpackung genommen.

IMG_3095

Vor der ersten Anwendung bin ich mir unsicher gewesen, ob sie das herunter halten nicht doch stören wird. Letztendlich bin ich allerdings positiv überrascht worden. Der Test ist sehr schmal, daher benötigt dieser nicht viel Platz unterhalb des Hundes und ist während des Urinabsatzes bei uns problemlos anwendbar gewesen.

Wichtig: Der Urin muss über die dafür vorgesehenen Testfelder laufen.

Danach erscheint binnen ca. einer Minute das Ergebnis. Auf der linken Seite unterhalb des Feldes „Ok“ und auf der Rechten, mit dem Tierarztsymbol, sind verschiedene Farben zu erkennen. In der Mitte sind die Testfelder zu sehen, die sich je nach Ergebnis entsprechend einfärben.

IMG_3097

Gleichen die Farben der linken Seite ist alles in Ordnung. Färbt sich der Teststreifen, wie auf der Rechten Seite, ist das nicht sofort ein Grund zur Besorgnis. Dennoch solltet Ihr das Ganze von eurem Tierarzt noch einmal überprüfen lassen.

Anschließend kann der Test ganz einfach im Müll entsorgt werden.

Good to know:

Auf der Verpackung findet sich noch ein wichtiger Hinweis (Zitat, Umverpackung test4pet):

„Eine nicht sachgemäße Anwendung der test4pet Produkte und Apps und bestimmte Umstände, wie z.B. körperliche Belastung, Fieber, Krankheit, Zyklussekret oder direkt nach einer kohlehydratreichen Nahrungsaufnahme können zu falschen Ergebnissen führen.“

Außerdem weißt test4pet deutlich daraufhin, dass diese Tests natürlich keinen Tierarztbesuch ersetzen können, sondern lediglich zusätzlich zur Vorsorge dienen. Bei Gesundheitsfragen, Diagnose und Therapie sollte ebenfalls ein Tierarzt befragt werden.

 

Unser Fazit – sehr gut! Die Erklärung auf der Verpackung ist kurz und sehr einfach zu verstehen. Die Anwendung ist simpel und erfordert nicht viel Zeit. Der Urintest via Farbabgleich ermöglicht uns einen regelmäßigen gesundheitlichen Check-up und das ganz einfach von zu Hause aus. Natürlich kann und sollte das einen Tierarztbesuch nicht ersetzen! Nichtsdestotrotz ist es eine tolle Ergänzung dazu.

IMG_3106

Gesundheit und eine entsprechende Vorsorge sollte nicht nur für uns selbst ein wichtiges Thema sein, sondern eben auch für unsere Vierbeiner. Denn, wie in so vielen Dingen, unterscheiden wir uns hier nicht voneinander. Schließlich ist die Gesundheit das höchste Gut im Leben von uns allen und das sollten wir niemals vergessen!

 

* Das Produkt ist uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt worden.

 

Ann-Christin

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar